Wissen schafft Heilung.

 Unser Team der Klinik und Poliklinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie am Klinikum rechts der Isar in München

  Klinik und Poliklinik
  für RadioOnkologie
  und Strahlentherapie

Logo der DKG Krebsgesellschaft

  Klinikleitung
  Univ.-Prof. Dr. med.
  Stephanie E. Combs

  Klinikum rechts der Isar
  Technische Universität München
  Ismaninger Str. 22
  D - 81675 München
  direktion.radonk@mri.tum.de

  Direktionssekretariat
  Tel.: + 49 89 4140 - 4501 / - 4502


  Für Patientenanfragen und
  Terminvereinbarung:

  Privatambulanz
  Tel.: + 49 89 4140 - 4511
  privatambulanz.radonk@mri.tum.de

  Allgemeine Ambulanz im
  Tumortherapiezentrum (TTZ)

  Tel.: + 49 89 4140 - 4510
  ambulanz.radonk@mri.tum.de

  Spezialambulanz Stereotaxie,
  Brachytherapie

  Tel.: + 49 89 4140 - 4509
  spezialambulanz.radonk@mri.tum.de

  Station R2a
 
Tel.: + 49 89 4140 - 4304

PREFERE

Präferenzbasierte randomisierte Studie zur Evaluation von vier Behandlungsmodalitäten beim Prostatakarzinom mit niedrigem oder „frühem intermediären“ Risiko

In einem Zeitraum von 4 Jahren sollen ca. 60(-100) Studienzentren bzw. –verbünde, die alle vier Strategien anbieten, 7600 Patienten mit auswertbaren Daten rekrutieren. Nach einer mindestens 13-jährigen Nachbeobachtung wird das Projekt ausgewertet und publiziert. Primärer Endpunkt der Studie ist der krankheitsspezifische Tod des Patienten. Die sekundären Zielkriterien umfassen u.a. das Gesamtüberleben, den ersten PSA-Progress unter erster Hormontherapie, tumorspezifische Ereignisse, die therapieassoziierte Morbidität und die Lebensqualität.

Einschlusskriterien

  • Neu entdecktes, stanzbioptisch / histologisch gesichertes Adenokarzinom der Prostata (Stanzbiopsie nach standardisiertem Protokoll
  • Einleitung der Therapie innerhalb von 6 Monaten nach histologischer Sicherung
  • lokal begrenztes Karzinom ≤ cT2a, NX bzw. N0 M0
    Achtung: Ein Tumor, der durch Nadelbiopsie in einem oder beiden Lappen gefunden wird, aber weder tastbar, noch in bildgebenden Verfahren sichtbar ist, wird als T1c klassifiziert
  • PSA ≤ 10 ng/ml
  • Gleason-Score ≤ 7a (3+4)
  • Bei Gleason 7a: Anteil von tumorbefallenen Stanzen an der Gesamtzahl der entnommenen Stanzen ≤ 33% und größter zusammenhängender Tumorherd ≤ 5 mm;
  • Männer im Alter 18-75 Jahren
  • ECOG Performance Status 0 oder 1 

Ausschlusskriterien

  • Z.n. Op wegen BPH z.B. TURP, HIFU, Kryotherapie in der Anamnese
  • Z.n. Strahlentherapie des kleinen Beckens
  • Lebenserwartung < 10 Jahre, ASA > 4
  • Fehlende Patienteneignung für Operation, Active Surveillance oder Strahlentherapie. Bei (technischen) Kontraindiktionen für die Strahlentherapie (ohne Einfluss auf die Prognose (IPSS-Score > 18, Restharn > 50 ml, Prostatavolumen > 60 cm3 im TRUS, im TRUS sichtbarer großer Prostatamittellappen, Floride chronische Darmentzündung im Enddarmbereich) ist nur eine Randomisation zwischen Prostatektomie und Active Surveillance zulässig.
  • Applikation von Alpha-Reduktasehemmern (Finasterid, Dutasterid) in den letzten 6 Monaten vor Biopsie wegen ihres Einflusses auf den PSA-Wert
  • Andere aktive maligne Erkrankung innerhalb der letzten 5 Jahre außer oberflächliches Basalzellkarzinom oder nicht invasives Harnblasenkarzinom.
  • Nicht einwilligungsfähige Patienten
  • Fehlende schriftliche Einwilligungserklärung

Aktuelles

26.04.2018: Neue Stellenanzeige: Leitende(n) Oberarzt / Oberärztin für die Klinik für RadioOnkologie. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


26.04.2018: Stellenanzeigen: Sie sind MTRA? - Wir suchen Sie! Werden Sie Teil unseres Teams: MTRA in Voll- oder Teilzeit, MTRA für unsere neue Tomotherapie. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


26.04.2018: Werden Sie Teil unseres Teams! Wir suchen: Eine/n Oberarzt/-ärztin & Facharzt/-ärztin, MTRA auf Minijob-Basis, studentische Hilfskraft. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


08.02.2018: Neuer Artikel in "Der Onkologe" erschienen! "Update − Palliative Strahlentherapie von Knochenmetastasen. Empfehlungen der S3-Leitlinie Supportive Therapie bei onkologischen Patienten". Mehr dazu: Nachlesen