Wissen schafft Heilung.

 Unser Team der Klinik und Poliklinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie am Klinikum rechts der Isar in München

  Klinik und Poliklinik
  für RadioOnkologie
  und Strahlentherapie

Logo der DKG Krebsgesellschaft

  Klinikleitung
  Univ.-Prof. Dr. med.
  Stephanie E. Combs

  Klinikum rechts der Isar
  Technische Universität München
  Ismaninger Str. 22
  D - 81675 München
  direktion.radonk@mri.tum.de

  Direktionssekretariat
  Tel.: + 49 89 4140 - 4501 / - 4502


  Für Patientenanfragen und
  Terminvereinbarung:

  Privatambulanz
  Tel.: + 49 89 4140 - 4511
  privatambulanz.radonk@mri.tum.de

  Allgemeine Ambulanz im
  Tumortherapiezentrum (TTZ)

  Tel.: + 49 89 4140 - 4510
  ambulanz.radonk@mri.tum.de

  Spezialambulanz Stereotaxie,
  Brachytherapie

  Tel.: + 49 89 4140 - 4509
  spezialambulanz.radonk@mri.tum.de

  Station R2a
 
Tel.: + 49 89 4140 - 4304

PLATIN

Prostata- und Lymphabflussbestrahlung mit integrierter-boost-IMRT nach neoadjuvanter Hormontherapie - Phase II Studie

Einschlusskriterien

  • Histologisch gesichertes Prostata-Karzinom mit feingeweblicher Einteilung gemäß Gleason-Score
  • Risiko eines Lymphknotenbefalls von >20% gemäß
  • Roach-Formel oder pN1 Situation oder bildgebender
  • Nachweis eines pelvinen Lymphknotenbefalls
  • Karnofsky-Index von !70%
  • Alter zwischen 18 und 75 Jahren
  • durchgeführte hormonelle Suppression von mindestens 2 Monaten und Sicherstellung einer hormonellen Suppression bis zur Beendigung der Bestrahlung (z.B. Orchiektomie oder LHRH-Depot (3-Monate) subkutan kurz vor Studieneinschluss)
  • Durchgeführte Patientenaufklärung und schriftliche Einwilligung

Auschlusskriterien

  • Ablehnung der Studie durch den Patienten
  • Patient ist nicht einwilligungsfähig
  • Stadium IV (Fernmetastasen)
  • Lymphknotenmetastasen außerhalb des Beckens
  • Schwere Wundheilungsstörungen nach Laparotomie
  • Schwere Lymphabflussstörungen der Beine, Elephantiasis, postthrombotisches Syndrom
  • Dekompensierte Begleiterkrankung der Atmungsorgane, des Herz-Kreislauf-Systems, des Stoffwechsels, des hämatopoetischen Systems, der Gerinnung oder Nierenfunktion
  • Anamnestisch bekanntes anderes Tumorleiden innerhalb der letzten 5 Jahre (mit der Ausnahme des Basalzellkarzinoms oder squamösem Karzinoms der Haut)
  • Vorangegangene Strahlentherapie mit Photonen im Bereich der pelvinen Lymphabflusswege
  • Gleichzeitige Teilnahme an einer anderen klinischen Studie, die die Ergebnisse dieser Studie beeinflussen könnte.

Aktuelles

26.04.2018: Neue Stellenanzeige: Leitende(n) Oberarzt / Oberärztin für die Klinik für RadioOnkologie. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


26.04.2018: Stellenanzeigen: Sie sind MTRA? - Wir suchen Sie! Werden Sie Teil unseres Teams: MTRA in Voll- oder Teilzeit, MTRA für unsere neue Tomotherapie. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


26.04.2018: Werden Sie Teil unseres Teams! Wir suchen: Eine/n Oberarzt/-ärztin & Facharzt/-ärztin, MTRA auf Minijob-Basis, studentische Hilfskraft. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


08.02.2018: Neuer Artikel in "Der Onkologe" erschienen! "Update − Palliative Strahlentherapie von Knochenmetastasen. Empfehlungen der S3-Leitlinie Supportive Therapie bei onkologischen Patienten". Mehr dazu: Nachlesen