Wissen schafft Heilung.

  Klinik und Poliklinik
  für RadioOnkologie
  und Strahlentherapie

  Klinikleitung
  Univ.-Prof. Dr. med.
  Stephanie E. Combs

  Klinikum rechts der Isar
  Technische Universität München
  Ismaninger Str. 22
  D - 81675 München
  direktion.radonk@mri.tum.de

  Direktionssekretariat
  Tel.: + 49 89 4140 -4501 / -4502


  Für Patientenanfragen und
  Terminvereinbarung:

  Privatambulanz
  Tel.: + 49 89 4140 - 4511
  privatambulanz.radonk@mri.tum.de

  Allgemeine Ambulanz im
  Tumortherapiezentrum (TTZ)

  Tel.: + 49 89 4140 - 4510
  ambulanz.radonk@mri.tum.de

  Spezialambulanz Stereotaxie,
  Brachytherapie

  Tel.: + 49 89 4140 - 4509

  Station R2a
  Tel.: + 49 89 4140 - 4304

STEREOTAKTUM

Zentrum für Stereotaxie und personalisierte Hochpräzisionsstrahlentherapie

Das Zentrum für Stereotaxie und personalisierte Hochpräzisionsstrahlentherapie STEREOTAKTUM hat es zum Ziel, dem Patienten eine Behandlung auf höchstem Niveau mit größtmöglicher Präzision anzubieten. Schwerpunkt ist die klinische Umsetzung von personalisierten Behandlungskonzepten in der modernen Radioonkologie. Hierzu gehört der Einsatz von modernsten Techniken in der Strahlenbehandlung, die Kombination mit modernster Bildgebung sowie die Integration molekularer Informationen aus den Bereichen Tumorpathologie und Radiologie. Das STEREOTAKTUM arbeitet eng interdisziplinär und ist unter dem Dach des RHCCC sowie des Onkologischen Zentrums am Klinikum rechts der Isar mit allen Disziplinen eng vernetzt. Die Umsetzung von innovativen Konzepten, klinische Routine sind durch die enge Zusammenarbeit mit den praeklinischen Forschungsbereichen aus Medizin, Physik und Biologie gewährleistet.

Hochpräzisionsstrahlentherapie

Über Jahrzehnte hat sich die Hochpräzisionsstrahlentherapie dahingehend entwickelt, dass millimetergenau hohe lokale Dosierungen auf einen definierten Bereich verabreicht werden können. Die Stereotaxie (griechisch: táxein – fixieren und stereo – fest, starr) und hat die Grundlage für die präzise Zielgenauigkeit in der stereotaktischen Strahlentherapie geliefert. Initial wurde diese Technik von Lars Gustaf Fritiof Leksell, einem schwedischen Neurochirurgen für die Behandlung von Tumoren im Kopfbereich entwickelt.

 

Heute hat sich für eine Vielzahl von Indikationen im Kopfbereich z.B. Hirnmetastasen, Meningeome, Hypophysenadenome, Akustikusneurinome oder auch hirneigene Tumoren ein klarer Vorteil für die stereotaktische Hochpräzisionsstrahlentherapie gezeigt.

Durch technische Weiterentwicklungen konnte diese hochpräzise Bestrahlung auch in den sogenannten extrakraniellen Bereich verlagert werden. Das heisst, es ist heute auch möglich im Bereich der Lunge, der Leber, des Knochens oder anderer anatomischer Regionen mit gleicher Genauigkeit und gleicher Effektivität zu bestrahlen.

Im STEREOTAKTUM können wir durch die enge interdisziplinäre Vernetzung mit den chirurgischen sowie den bildgebenden Disziplinen sicherstellen, dass wir Ihnen die präziseste und schonendste Therapieform für Ihre Erkrankung anbieten.

Bitte kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung oder eine Terminvereinbarung:

Privatambulanz der Klinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie: Tel: 089/4140-4511

Stereotaxie-Ambulanz der Klinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie: Tel: 089/4140-4509 

 

Zentrumsleitung

Univ.-Prof. Stephanie E. Combs
Direktorin der Klinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie 
Univ.-Prof. Jan Wilkens
Leitender Physiker der Klinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie 

 

Aktuelles

26.04.2018: Neue Stellenanzeige: Leitende(n) Oberarzt / Oberärztin für die Klinik für RadioOnkologie. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


26.04.2018: Stellenanzeigen: Sie sind MTRA? - Wir suchen Sie! Werden Sie Teil unseres Teams: MTRA in Voll- oder Teilzeit, MTRA für unsere neue Tomotherapie. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


26.04.2018: Werden Sie Teil unseres Teams! Wir suchen: Eine/n Oberarzt/-ärztin & Facharzt/-ärztin, MTRA auf Minijob-Basis, studentische Hilfskraft. Mehr dazu: Stellenausschreibungen


08.02.2018: Neuer Artikel in "Der Onkologe" erschienen! "Update − Palliative Strahlentherapie von Knochenmetastasen. Empfehlungen der S3-Leitlinie Supportive Therapie bei onkologischen Patienten". Mehr dazu: Nachlesen